Korrosionsschutz


Prinzip

Feste Anbindung zum Substrat
Korrosionsinhibitoren als Bestandteil der Matrix
Dichte, transparente, anorganisch-organische Kompositmatrix



Produkteigenschaften

Hervorragender Korrosionsschutz für Metalle wie z.B. Aluminium, Magnesium, Stahl u.a
Hohe Säure- und Laugenbeständigkeit
Einfachste Verarbeitung z.B. durch Sprüh- Tauch- oder Walzenauftrag
transparent
Gute Haftung auf Metalloberflächen ohne aufwendige Vorbehandlung
einstellbare Flexibilität
Kontaktwinkel >120 (Wasser), Superhydrophobie, (optional)
Glasähnliche Kratzfestigkeit



Wirkung

Wiederstandsfähigkeit >1000 h Salzsprühnebeltest
Grenzflächige Wasserdiffusion zum Substrat wird verhindert
Unterwanderungsstabilität durch feste chemische Anbindung



Einsatzbereiche

Fassaden.
Maschinenteile
Fahrzeugbereich
Industrieanlagen
Bauindustrie
Maschinen/Anlagenbau
Lebensmittelindustrie
Thermische Geräte