Self Clean Effekt


Prinzip

Minimierung der freien Oberflächenenergie durch chemische Nanotechnologie
Selbstreinigung durch photokatalytischen Effekt und Beregnung der Nanostrukturierten Oberfläche



Produkteigenschaften

geeignet für Glas-, Keramik-, Stein-, Textil- und Kunststoffoberflächen
einfache Applikation z.B. mittels Sprühen, Nasslackverfahren, Walzen etc und thermischer oder Raumluft-Trocknung
gute Haftung zum Substrat ohne aufwendige Vorbehandlung
niedrige Oberflächenenergie: < 24 mJ/cm²
Kontaktwinkel > 35° (H²O), superhydrophil
Selbstreinigungseffekt unter Beregnung der nanostrukturierten Niedrigenergieoberfläche



Wirkung

Durch den Photokatalyseprozess wird anhaftender Schmutz photokatalytisch "verbrannt" und dadurch von der Oberfläche gelöst. Durch einen nachfolgenden Spülvorgang ( Regen, Schlauch, etc) wird der nunmehr nur noch leicht anhaftende Schmutz flächig abgewaschen.


Einsatzbereiche

Wintergärten, Fensterscheiben, Dachziegel, Fliesen (Aussenbereich) Plexiglasdächer, Pergolen, Outdoor-Textilien
Gebäudeschutz, Bauindustrie: selbstreinigende Fassaden

Solaranlagen, Windkraftanlagen (Rotorblätter, Gehäuse), Satellitenschüsseln